Willkommen Kontakt Impressum Schlossfestspiele Sonderhausen

Bastien und Bastienne

Singspiel

Musikalische Leitung:
Inszenierung:
Ausstattung:
Dramaturgie:
Bastienne:
Bastien:
Colas:

Zwei junge Liebende vergehen beinahe vor Kummer, da jeder den anderen verdächtigt, untreu zu sein. Tatsächlich hat sich der Schäfer Bastien in ein Edelfräulein verguckt und die Schäferin Bastienne fürchtet, ihr Liebster könnte sie verlassen. Da kommt ihr der (vermeintliche) Zauberer Colas zur Hilfe und rät ihr, die Eifersucht Bastiens zu wecken. Was ihr auch gelingt. Denn sie gibt nun ihrerseits vor, untreu zu sein. Aber mit Colas Unterstützung finden sich am Ende beide wieder glücklich vereint.
Gerade erst 12 Jahre alt war Wolfgang Amadeus Mozart, als er dieses bezaubernde Singspiel komponierte. Und doch gibt sich in diesem Geniestreich schon der spätere Musikdramatiker zu erkennen, der Menschen mit Leib und Seele schuf.
Für die ganze Familie erwecken wir das knapp einstündige musikalische Kleinod „Bastien und Bastienne“ zu den Thüringer Schlossfestspielen Sondershausen zu neuem Leben.

Übrigens: Mozart, geboren unter dem Namen Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart, spielte schon dreijährig Klavier und brachte ein Jahr später seine ersten Kompositionen zu Papier. Mit sechs Jahren gab er in Wien ein Konzert für die Kaiserin Maria Theresia, sprang ihr anschließend auf den Schoß und küsste sie.

Flyer Bastien und Bastienne

application/pdf Bastien und Bastienne2017.pdf (501,6 KiB)