Willkommen Kontakt Impressum Schlossfestspiele Sonderhausen

Im Weißen Rössl (2009)

Es herrscht Hochbetrieb „Im Weißen Rössl“. Das Hotelpersonal hat alle Hände voll zu tun. Kompliziert wird das Ganze, weil Zahlkellner Leopold ausgerechnet in seine Chefin, Hotelbesitzerin Josepha Vogelhuber, verliebt ist. Die merkt nichts – bis er sich weigert, dem von ihr verehrten Hotelgast Blumen aufs Zimmer zu bringen. Auch unter den weiteren Gästen verstricken sich die Gefühle... Erst als Kaiser Franz Joseph I. Einzug ins Hotel hält, kehrt wieder Ordnung ein und die Gefühle entwirren sich. Mit so berühmten Musikstücken wie „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“, „Es muss was Wunderbares sein...“ oder „Mein Liebeslied muss ein Walzer sein“ wurde „Im Weißen Rössl“ zu einer der beliebtesten und bekanntesten Operetten.

Besetzung

Leopold Brandmeyer, Zahlkellner Marcos Liesenberg
Leopold Brandmeyer, Zahlkellner Anton Leiß-Huber
Sigismund Sülzheimer Jens Wassermann
Zenzi, Jodlerin Jessika Rieck
Klärchen Vanessa Rose
Dr. Otto Siedler, Rechtsanwalt Alec Otto
Wilhelm Giesecke, Fabrikant Helmut Kleinen
Ottilie, Tochter von W. Giesecke Juliane Flemming
Der Kaiser Thomas Kohl
Der Piccolo Matthias Kupke
Josepha Vogelhuber, Wirtin Juliane Schenk
Josepha Vogelhuber, Wirtin Nina Fallier

 

Musikalische Leitung Pit Uhden
Inszenierung Kerstin Weiß
Bühne Ronald Winter
Kostüme Elisabeth Stolze-Bley
Choreographie Jutta Wörne

Programmheft

Hier finden Sie das Programmheft zur Inszenierung „Im weißen Rössl“ als PDF-Datei zum Download.