Willkommen Kontakt Impressum Schlossfestspiele Sonderhausen

Die Zauberflöte (2010)

Der Prinz Tamino soll Pamina, Tochter der Königin der Nacht, aus der Hand ihres ärgsten Feindes Sarastro befreien. Ein Unterfangen, auf das sich Tamino sofort einlässt, denn ein Bildnis Paminas lässt seine Liebe für sie sofort entflammen. Und mit der Zauberflöte als Schutz vor Gefahren kann eigentlich auch nichts schief gehen. Doch Sarastro stellt hohe Bedingungen und lässt Tamino zuerst zahlreiche Prüfungen überstehen. Nicht unbedingt eine Hilfe, aber eine unterhaltsame Begleitung für Tamino ist sein Freund Papageno, der am Ende auch sein Glück in der Liebe finden wird.

Kaum eine andere Mozartoper hat so viele „Hits“ hervorgebracht wie „Die Zauberflöte“, Mozarts letzte große Oper. Und kaum eine andere spricht gleichermaßen junge wie ältere Hörer an. Der ungeheure große Reichtum an musikalischen Formen und Stilen sucht selbst unter Mozarts zahlreichen Bühnenwerken seinesgleichen.

Besetzung

Sarastro Abraham Singer
Tamino Manuel Günther
Tamino Joshua Farrier
Sprecher, 1. Priester, 2. Geharnischter Tim Klaski
2. Priester, 1. Geharnischter Johannes Lehner
Königin der Nacht Sachiko Kawashima
Pamina, ihre Tochter Susanne Langbein
1. Dame Eicke K. Dyck
2. Dame Anna Buschbeck
3. Dame Lis Dorlöchter
Drei Knaben Solisten des Knabenchors der Chorakademie Dortmund
Papagena Veronika Arnold
Papageno Florian Götz
Monostatos Anton Leiß-Huber

 

Musikalische Leitung Markus L. Frank
Inszenierung Toni Burkhardt
Bühne Wolfgang Kurima Rauschning
Kostüme Elisabeth Stolze-Bley

Programmheft Die Zauberflöte

Hier finden Sie das Programmheft aus unserer Produktion "Die Zauberflöte" aus dem Jahr 2010